NIKKOR AF-S DX 55-300mm 1:4.5-5.6G ED VR – In die Ferne schweifen

Share:
Bild: Nikon

Die Outdoorfotografie ist schon etwas schönes, besonders Spaß bereitet es einem, wenn die eigenen Freiheiten und Kreativität an keine Grenzen stößt. Für mich ein Grund Fotos mit einer DSLR zu machen. Man hat zwar auch mit einer “Kompakten” wie der Panasonic Lumix DMC-GF 1 die Möglichkeit verschiedene Objektive zu verwenden und so im Bereich Optik auch weite Objekte gut zu erwischen, jedoch empfinde wohl nicht nur ich, dass desto größer (und schwerer) das Objektiv ist,  die Kamera schwerer zu zu halten ist, als wenn der Body nicht ohnehin schon mit optimalen Griff gut zu halten ist. Natürlich ein subjektives Empfinden, wo es viele verschiedene Meinungen gibt.

Bild: Nikon
Bild: Nikon

Für meine Nikon D90 im Kit mit dem Nikkor AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv sollte es eine “vernünftige” Ergänzung geben. Im Übergang wurde ein Nikkor Objektiv aus Analog-Zeiten mit 70-300 verwendet. Mit Autofokus bereits ausgestattet und damals nicht gerade Kosten gescheut, konnte man in Verbindung mit anderen Objektiven so schon mal ein wenig ausloten, was man im welchen Bereich gern hätte.

Rein aus persönlichen Interesse stand für mich eigentlich nur zwei Werte zur Auswahl, 55-300 oder 70-300. Die 300 war aufgrund des Nikkor AF-S DX NIKKOR 18-105 mm gesetzt, insofern war eigentlich nur noch zu überlegen, ob man bereits mit 55 als Anfang ein Objektiv hat, was man nicht so oft wechseln würde, oder ob man mit 70 den Raum zwischen den beiden Objektiven gering halten soll.

Bild: Nikon
Bild: Nikon

Die Wahl fiel auf ein neues Nikkor Objektiv, dass es eigentlich gar nicht solange auf dem Markt gibt, denn Nikon hat erst kürzlich sein Portfolio um ein neues Supertele-Zoomobjektiv erweitert: das Nikkor AF-S DX 55-300mm 1:4.5-5.6G ED VR. Hier dann auch mal die Meldung zum Objektiv von Nikon.

Die Brennweite von 55 mm bis 300 mm – das entspricht dem Bildwinkelbereich eines 82,5-450 mm Zooms im Kleinbildäquivalent – ermöglicht dem Fotografen beeindruckende Aufnahmen selbst von weit entfernten Motiven.

Bild: Nikon
Bild: Nikon

Dazu Stefan Schmitt, Product Manager SLR-System bei Nikon: „Das AF-S DX NIKKOR 55-300mm 1:4.5-5.6G ED VR ist das perfekte Zweitobjektiv neben den heutigen Standardsets mit 18-55-mm-Objektiven. Es bietet einen fantastischen Zoombereich für kreative Fotografie. Mit seinem kompakten und leichten Gehäuse ist es die perfekte Wahl für Besitzer kompakter digitaler Spiegelreflexkameras.“

Viel erreichen – mit wenig Aufwand

Dank einer deutlichen Erweiterung des Telebereichs bietet der 5,5-fach-Zoom enorme Flexibilität. Mit einer Telestellung von 300 mm (450 mm bei Kameras im DX-Format) zählt dieses Objektiv zu den Top-Modellen unter den handlichen Teleobjektiven im mittleren Preissegment und eignet sich ideal für den Einsatz z.B. bei Sportveranstaltungen und Urlaubsreisen.

Bild: Nikon
Bild: Nikon

Aufnahmen ohne Verwackeln

Das Objektiv ist mit dem Bildstabilisator der zweiten Generation ausgestattet und liefert auch bei Freihandaufnahmen scharfe Bilder bei bis zu vier Belichtungsstufen längeren Verschlusszeiten. Dies ist besonders hilfreich beim Fotografieren mit längeren Belichtungszeiten, bei größeren Brennweiten oder bei Aufnahmen unter schlechten Lichtverhältnissen.

Geräuscharme automatische Fokussierung

Das AF-S DXNIKKOR 55-300mm 1:4.5-5.6G ED VR ist mit dem Silent-Wave-Motor (SWM) von Nikon ausgestattet. Dieser sorgt für einen schnellen und geräuscharmen Autofokusbetrieb – der Fotograf verpasst so weder den entscheidenden Aufnahmemoment, noch zieht er ungewollt die Aufmerksamkeit auf sich, indem er seine „Motive“ ablenkt.

Das AF-S DX NIKKOR 55-300mm 1:4.5-5.6G ED VR ist mit 2 hochwertigen Linsen aus ED ausgestattet, die zur brillanten Abbildungsleistung beitragen. Das Objektiv verfügt über ein Metallbajonett mit Dichtungsmanschette, welches auch die Kamera vor Staub und Feuchtigkeit schützt. Damit ist das Nikon AF-S DX Nikkor 55-300 mm 1:4,5-5,6G ED VR NIKKOR AF S DX 55 300mm 1:4.5 5.6G ED VR   In die Ferne schweifen in den verschiedensten Umgebungen einsetzbar.

Bild: Nikon
Bild: Nikon

Das AF-S DX NIKKOR 55-300mm 1:4.5-5.6G ED VR ist ein preiswertes, kompaktes Objektiv für Fotografen, die viel unterwegs sind. Für sie, aber auch für alle anderen ist es eine wertvolle Bereicherung der Fotoausrüstung. Im Lieferumfang des Objektivs sind eine Gegenlichtblende HB-57 zur Vermeidung von Streulicht bei sehr hellem Umgebungslicht sowie eine Objektivtasche für den sicheren Transport enthalten.

Bild: Nikon
Bild: Nikon

Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 429,00 Euro, bei Amazon hatte ich ein Angebot mit 314 € genutzt. Werde in den nächsten Wochen auch mal ein paar Fotos mit dem neuen Objektiv ins Netzs stellen. Hier schon mal das erste Bild: Stockente im Wattenscheider Stadtpark.

Technische Daten

Brennweite: 55 bis 300 mm (entspricht 82,5 bis 450 mm bei Kleinbild)
Lichtstärke: 1:4,5 bis 1:5,6
Kleinste Blende: 1:22 bis 1:29
Optischer Aufbau: 17 Linsen in 11 Gruppen (davon zwei Linsen aus ED-Glas)
Bildwinkel: 28°50’ bis 5°20’
Naheinstellgrenze: 1,4 m
Max. Abbildungsmaßstab: 0,28-fach
Blendenlamellen: 9 (abgerundet)
Fokussierung: Autofokus mit integriertem SWM; manuelle Fokussierung
Filterdurchmesser: 58 mm
Durchmesser x Länge: ca. 76,5 mm x 123 mm
Gewicht ca. 530 g

Bilder & Quelle: Nikon

Weitere Artikel in der Kategorie:

 
Share:

Leave a reply